Hochsensibilität und Selbstwertgefühl

Warum kämpfen viele sensible Menschen mit ihrem Selbstwertgefühl – und wie kannst Du es stärken?

Stell dir vor, du sitzt in einem überfüllten Konferenzraum, umgeben von Kollegen, die angeregt über die neuesten Projekte sprechen. Während du versuchst, dich auf die Diskussion zu konzentrieren, schleicht sich leise eine Stimme in deinen Kopf – eine Stimme voller Selbstzweifel und Unsicherheit. “Bin ich gut genug?”, fragst du dich. “Was denken die anderen von mir, wenn ich das jetzt sage?” Mit diesen Gedanken bist Du nicht alleine -gerade sensible Menschen kennen diese Stimme in sich.

Selbstwertgefühl: Fundament für ein erfülltes und glückliches Leben

Diese Stimme weist auf Selbstzweifel oder ein geringes Selbstwertgefühl hin. Ein starkes Selbstwertgefühl bildet jedoch das Fundament für ein erfülltes und glückliches Leben. Es ermöglicht uns, selbstbewusste Entscheidungen zu treffen, unsere Ziele zu verfolgen und gesunde Beziehungen aufzubauen. Dein Selbstwertgefühl sagt aus, ob Du Dich selbst wertschätzt, Dich annimmst und akzeptierst und auch wichtig nimmst, sodass Du für Dich sorgst.

Gerade hochsensible, feinfühlige Menschen haben oft mit einem geringen Selbstwertgefühl zu kämpfen – ob beruflich oder privat. Ständig vergleichen wir uns mit anderen, fühlen eine Unsicherheit, haben den Eindruck, hier nicht reinzupassen. Doch warum ist das so? Warum fühlen wir Hochsensiblen uns oft nicht genügend, denken wir müssen mehr leisten, mehr geben, irgendwie anders sein?

 

Hier erfährst Du vier Gründe dafür und was Du selbst täglich tun kannst, um Dich wertvoll zu fühlen:

1. Erfahrungen prägen unser Selbstbild

Unsere Selbstwertthemen haben oft ihren Ursprung in den Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens gemacht haben, besonders in der Kindheit oder Jugend. Wenn wir als hochsensible Kinder oft gehört haben, dass wir “zu sensibel” oder “zu empfindlich” seien, können diese Äußerungen dazu führen, dass wir uns nicht angenommen und nicht wertvoll fühlen. Wir haben das Gefühl falsch zu sein, uns anstrengen zu müssen, anders zu sein. Solche Überzeugungen können bis ins Erwachsenenalter wirken und unseren Selbstwert beeinträchtigen.

Was hilft? Kenne Deine Gedanken über Dich selbst. Schaue: Wie redest Du mit Dir? Wenn Du sehr streng oder sehr bewertend mit Dir sprichst, finde wohlwollendere Worte für Dich. Du gibst jederzeit Dein Bestes.

2. Intensive Gefühle und Selbstvergleich

Als hochsensible Menschen fühlen und verarbeiten wir oft intensiver als andere. Diese intensive Wahrnehmung ist einerseits ein Geschenk, andererseits erfordert sie für uns auch eine längere Verarbeitung und einfach ruhige Zeiten zwischendurch. Das kann unseren inneren Kritiker auf den Plan rufen: Warum machst Du jetzt schon wieder Pause? Die anderen leisten so viel mehr! So vergleichen wir uns mit anderen und denken, wir sind zu schwach, nicht gut genug.

Was hilft? Vergleiche sind oft ungerecht und wenig hilfreich, da wir Menschen einfach unterschiedlich sind und jede Person ihren eigenen Wert hat. Erinnere Dich daran, dass auch Blumensorten ganz unterschiedlich sind und mehr oder weniger Licht oder Wasser benötigen, langsamer oder schneller wachsen. Genauso ist es bei uns Menschen.

3. Verlorener Kontakt zum Bauchgefühl

Hochsensible Menschen neigen dazu, sich stärker von ihrer Umgebung beeinflussen zu lassen und ihr eigenes Bauchgefühl zu ignorieren. Manchmal nehmen wir unser Bauchgefühl auch gar nicht mehr wahr, da wir uns so stark angepasst haben – in dem Glauben falsch zu sein. Doch wenn alle anderen wissen, was sie wollen und wir nicht, dann können Selbstzweifel entstehen und wir fühlen uns unsicher, ja sogar unterlegen. Es ist wichtig, wieder eine Verbindung zu unserem inneren Selbst herzustellen und unsere eigenen Bedürfnisse ernst zu nehmen.

Was hilft? Lerne zunächst bei kleinen Entscheidungen Deinen Körper, Dein Bauchgefühl zu fragen. Zum Beispiel, wenn Du im Restaurant sitzt und Dich nicht entscheiden kannst, ob Du lieber Salat oder Gemüseauflauf essen möchtest. Was sagt Dir Dein Körper, zieht es Dich irgendwo hin? Trainiere, Dein Bauchgefühl zu spüren. So schaffst Du es mehr und mehr Deine Entscheidungen zu treffen.

4. Anderssein in einer lauten Welt

Unsere Interessen und Bedürfnisse als hochsensible Menschen unterscheiden sich teilweise von denen anderer Menschen. Wir mögen es lieber ruhig, sind gerne in der Natur, lieben tiefe Gespräche und Werte wie Gerechtigkeit oder Harmonie sind uns wichtig. Das kann dazu führen, dass wir uns in unserer schnelllebigen und lauten Gesellschaft nicht verstanden oder akzeptiert fühlen. Dass wir irgendwie anders sind, wie Aliens vom anderen Stern.

Was hilft? Erinnere Dich wieder daran, dass Menschen verschieden sind. Und dass wir mit unserer sanften Stärke für ein Gleichgewicht in unserer schnellen Welt sorgen. Wir zeigen anderen Menschen, wie wichtig es ist, auf sich selbst und seine Gesundheit zu achten, ein bisschen Ruhe zu genießen oder in die Natur zu gehen. Beginne stolz auf Deine sensible Wahrnehmung zu sein, die einen wichtigen Beitrag leistet.

Stärke Dein Selbstwertgefühl mit dieser Übung

Hier verrate ich Dir eine Übung, die Dir hilft, Dich besser, wertvoller zu fühlen und Dich selbst für Deine Erfolge anzuerkennen: Stelle Dich abends vor den Spiegel, schaue Dir liebevoll in die Augen und sage Dir mit Begeisterung und Überzeugung, was Du heute gut gemacht hast. Das kann etwas Besonderes sein, es kann aber auch etwas ganz Normales oder Kleines sein. Je nachdem, wie Dein Tag war. An manchen Tagen haben wir einfach nur „überlebt“ und nicht aufgegeben. Auch darauf kannst Du stolz sein. Diese Selbstanerkennung und Selbstwertschätzung kann Dir helfen, Dich stärker und wertvoller zu fühlen.

Stärke Dein Selbstwertgefühl im Coaching

Ein starkes Selbstwertgefühl ist entscheidend für unser Wohlbefinden und unsere Lebensqualität. Als hochsensible Menschen können wir lernen, uns selbst anzunehmen und unseren eigenen Wert zu erkennen. In meinem Coaching unterstütze ich meine Klientinnen dabei, ihre Selbstwertthemen zu erkennen und zu überwinden, sei es durch Hypnose oder andere Methoden. Denn jeder von uns verdient es, sein volles Potenzial zu entfalten und ein erfülltes Leben zu führen.

Wünschst Du Dir Begleitung dabei? Dann buche Dir hier ein unverbindliches Kennenlerngespräch, bei dem wir uns austauschen. Du berichtest mir, worum es Dir geht und ich kann Dir beschreiben, wie wir vor gehen können.

Ich freue mich auf Dich.

Alles Liebe,

Deine Lisa!